Urban Chestnut

Adresse & Kontakt

Urban Chestnut Brewing Company
Deutschland GmbH
Am Brunnen 2
85283 Wolnzach

Tel 08442-964088
Fax 08442-964089
www.urbanchestnut.de

Wenn ein in die USA ausgewanderter Braumeister in Deutschland einen Standort zur Verwirklichung seiner eigenen Brau-Philosophie in seinem Herkunftsland sucht, dann scheint der im oberbayerischen Landkreis Pfaffenhofen liegende Markt Wolnzach genau der richtige Ort zu sein. Denn wo sonst, als im Zentrum des größten Hopfenanbaugebiets der Welt und am Standort des Deutschen Hopfenmuseums, der im Bundesland Bayern liegenden Hallertau, sollte das Brauen guter Biere eine Selbstverständlichkeit sein. Und so werden nun in der offiziell als “Urban Chestnut Brewing Company Deutschland GmbH” seit Mitte 2015 Biere gebraut, die klassisch gestaltete, im zeitlos regionalen Stil gebraute Sorten ebenso enthalten wie moderne, im handwerklichen Stil gebraute Biere. Oder um mit den Worten des Inhabers dieser sehr jungen Brauerei zu sprechen, mit einer als „Beer Divergency” bezeichneten Brau-Philosophie bei der eine „neue Welt auf die alte Welt trifft”.

Ein deutscher Braumeister verspürt ein wenig Heimweh

Florian Kuplent hat nach dem Ende der Schulzeit in Bayern eine Lehre als Brauer abgeschlossen. Als Weihenstephan-Brauwesen-Absolvent lernte er später seine Frau, eine Amerikanerin kennen, mit der an die US-Ostküste zog. Dort war er acht Jahre bei der US-amerikanische Brauerei Anheuser-Busch mit Hauptsitz in St. Louis, Missouri tätig. 2010 machte er sich zusammen mit einem seiner Kollegen selbständig und gründete am gleichen Ort die Urban Chestnut Brewing Company. Der Name seiner US-Brauerei soll dabei an die Heimat Kuplents anknüpfen: Urban, das „Städtische” soll die Moderne ausdrücken und Chestnut, die „Kastanie” ist eine Hommage an die von ihm geliebten bayerische Biergärten.
Recht schnell erarbeiteten sie sich einen Namen in der florierenden Craft Beer Szene, wobei Kuplent hin und wieder einige seiner amerikanischen Biere in Deutschland vorstellte und mit diesen und seiner in St. Louis gebrauten vorzüglichen Berliner Weissen einen großen Zuspruch erhielt. Vielleicht erfuhr er dabei auch ein wenig Heimweh.
Auf jeden Fall kam es wie es kommen musste, Florian Kuplent wollte zusammen mit seinem Bier nun noch gezielter die Herzen deutscher Bierkenner erobern und nutzte Anfang 2015 die sich bietende Chance, eine in Insolvenz gegangene Brauerei in Wolnzach zu kaufen. Er stellte für seine neue deutsche Brauerei ein kleines Team zusammen, das seither vom Braumeister und Getränketechnologen Georg Seitz geleitet wird. Übrigens hatte der von seinem Bruder geleitete familieneigene Hopfenbetrieb vorher bereits mehrere Jahre die amerikanische Urban Chestnut Brewery mit Hopfen beliefert. Mitte 2015 erschienen die ersten in Deutschland gebrauten UCBC-Biere auf dem Markt. Florian Kuplent, der hin und wieder seinen Betrieb in der Hallertau besucht, bleibt als Firmeninhaber jedoch weiter in den USA.

Die Biere der ersten in Deutschland ansässigen amerikanischen Craft-Brauerei

Zielstellung für die Urban Chestnut Deutschland war und ist es, die eher klassischen Biere um ein oder zwei typische bayerische Biere zu bereichern. Daneben sollen einige saisonale Biere die Produktpalette ergänzen. Schließlich werden künftig einige experimentellere Sorten wie die mit hellem Malz hergestellten Pale Ales oder hopfenbetonte Biere die deutsche Craft Beer Szene aufmischen. Der Kreativität von Georg Seitz, der vorher bereits mehrere Jahre in der Staatsbrauerei Weihenstephan gearbeitet hatte, sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Im gegenwärtigen Standardsortiment der UCBC-Biere ist die mit Hallertauer Hopfen gebraute “Hopfenperle”, ein für den Genuss im Biergarten empfohlenes “Zwickel Lager” sowie ein als “Zuagroast” etikettiertes Bier erhältlich. Letzteres ist mit Pale Ale, Münchner Malz und Caramalz gebraut und verfügt mit 36 IBU über eine relativ hohe Hopfenbittere.

Biere dieser Brauerei

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Zwischensumme
0,00
Gesamtsumme
0,00
Einkauf fortsetzen