Rochefort 6

2,75

Enthält 16% MwSt./USt.
(8,33 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Rochefort 6

2,75

Enthält 16% MwSt./USt.
(8,33 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

  • Alkoholgehalt: 7,5 vol%
  • Stammwürze: 16,5 °P

14 vorrätig

MHD: 18/12/2023 | Lagertemperatur:  

Bewertung (Bierhandwerk)

Folgende Informationen stammen aus einer Blindverkostung unserer Bierexperten von „Bierhandwerk“. Diese Verkostungsrunden werden bei uns in Weihenstephan alle 2 Monate wiederholt, eventuelle Änderungen werden hier regelmäßig aktualisiert.

 

Optik: gleichmäßige Trübung und dunkel- bis kastanienbraun
Aroma:
Körper: Antrunk: angenehm Abgang: leichte Bittere, herb Rezenz: rezent
Bitterkeit:
Inhaltsstoffe

Wasser, Gerstenmalz, Zucker, Weizenstärke, Hefe, Hopfen .

Hopfen

Über dieses Bier

Dieses unverwechselbare Art wurde ursprünglich im 17. Jahrhundert stärker gebraut, um die schlechten Bedingungen auf hoher See nach Russland zu überstehen. Es war ein Liebling der russischen Adels, dessen Geschmack für das feinste Essen und Trinken zu damaligen Zeiten weltberühmt war. Auch am russischen Zarenhof wurde es gerne getrunken.
Ein reichhaltiger Geschmack, eine tiefe Schokoladen-Farbe und in der Nase der Geruch von gerösteter Gerste. Empfohlene Trinktemparatur etwa 15 ° C.
Auszeichnungen: Goldmedaille bei der World Beer Championship 2008

Persönliche Eindrücke (Bierhandwerk)

Beschreibung: säuerlich, aber angenehmer Antrunk.Fruchtige, leicht herbe Aromen im Abgang

Dominierende Aromanote: Zartbitterschokolade

Passende Situation: gemütliches Abendessen in familiärer, freundschaftlicher Gesellschaft

Passendes Essen: rustikales Essen, Braten

Über die Brauerei

Sechs Biermarken in Belgien besitzen das Privileg, sich Trappist nennen zu dürfen. Diese Biere werden auf dem Gelände von Abteien des „Zisterzienserordens der strengen Observanz" gebraut, und unterliegen einer strengen Aufsicht der jeweiligen Mönche. Eine dieser Abteien, deren Ordensmitglieder auch „Trappisten" genannt werden, ist die „Notre-Dame de Saint-Remy", gelegen an einem Hügel unweit der wallonischen Gemeinde Rochefort. Im Jahr 1230 gegründet wurde die Abtei mehrfach zerstört und immer wieder aufgebaut. 1595 wurde auch in ihr der Satz erhört „Du findest Gott in der Brauerei" und so begannen einige der Mönche, mit dem Brauen von Bier. Während der Gerstensaft im Mittelalter vorrangig dem Zweck diente, das verfügbare, meist schlechte lokale Wasser zu ersetzen, hat die kirchliche Biertradition heute einen regelrechten Kultstatus erlangt. Und so brauen heute 4 der insgesamt 25 Mönche im Kloster von Saint-Remy gemeinsam mit einigen Angestellten aus der Umgebung drei Sorten des Rocheforter Trappistenbieres, das zumindest in Belgien Kultstatus besitzt. Dabei sind die Mönche bis heute in erster Linie immer Mönche geblieben, wobei sie das Brauen als eine Art Nebenbeschäftigung ausüben. [...]

mehr

Anschrift

Mnémotique, s.a.
11, rue de Maredsous
B-5537 Denée
Belgique

Tel. :
+32 (0)82 66 56 50

Fax :
+32 (0)82 74 52 66
Mail:

info@mnemotique.eu

Web:
www.mnemotique.eu

Über diesen Bierstil

Der genaue Ursprung des Bockbiers ist nicht genau bekannt – bzw umstritten. Es gibt viele Experten und Fachmänner, die unterschiedliche Meinungen bezüglich der Herkunft haben. Einige glauben, dass das Bier aus einem kleinen Ort in Deuschland stammt – aus Einbeck. Diese Stadt behauptet, der Geburtsort des Bockbieres zu sein. Andere meinen, dass das Bockbier seinen […]

mehr

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Zwischensumme
0,00
Gesamtsumme
0,00
Einkauf fortsetzen