Pils Brosnan

2,90

Enthält 16% MwSt./USt.
zzgl. Versand

Pils Brosnan

2,90

Enthält 16% MwSt./USt.
zzgl. Versand

  • Sorte: Pils
  • Bittereinheiten: 25
  • Herkunft:  Deutschland
  • Alkoholgehalt: 4,8
  • Stammwürze: 12

Nicht vorrätig

MHD: 05/06/2020 | Lagertemperatur:  

Bewertung (Bierhandwerk)

Folgende Informationen stammen aus einer Blindverkostung unserer Bierexperten von „Bierhandwerk“. Diese Verkostungsrunden werden bei uns in Weihenstephan alle 2 Monate wiederholt, eventuelle Änderungen werden hier regelmäßig aktualisiert.

 

Optik: Grobporig und nachschäumend, verfällt aber schnell wieder. Hellgelb mit für Pils ungewöhnlicher Trübung.
Aroma: hopfig blumig, klassische grüne Aromen, sehr frisch, leichte Süße und Zitr
Körper: Schlenker, süffiger Antrunk und feinbitterer Abgang.
Bitterkeit: Angenehme Pilsbittere
Inhaltsstoffe

.

Hopfen

Über dieses Bier

Der Name ist Brosnan, PILS Brosnan! Ein Modern Pils mit der Rezenz zum Erfrischen. Die Mission: Trockene Kehlen mit seiner fruchtig, charmanten Art zu verführen. Seine Waffen: Zielsichere 4,8 Volumenprozent, knackige 25 Bittereinheiten und durch Kalthopfung veredelte Fruchtaromen, die ihn unwiderstehlich machen.
Nicht schütteln, nicht rühren – einfach trinken!

Persönliche Eindrücke (Bierhandwerk)

Beschreibung: Die geschundene Verkosterzunge, die ja nicht nur Gutes abbekommt, freut sich immer, wenn es hin und wieder auch mal ganz traditionelle Biere gibt. Das haben sich wohl auch die Jungs von Sudden Death gedacht und mit dem Pils Brosnan einen nur sehr vorsichtig modernisierten Pilsvertreter ins Rennen geschickt. Klar, die Kaltstopfung kommt durch und gibt dem Bier einen angenehmen Kick, nichtsdestotrotz hat man hier ein sehr ordentlch gebrautes, klassisches Pils in der Hand.

Dominierende Aromanote: Grasig-blumig, leichte Zitrusnoten

Passende Situation: Klassisches Thekenbier oder auch als neutraler Zwischengang auf fordernden Craftbeer Events.

Passendes Essen: Currywurst, Pommes Schranke

Über die Brauerei

Sudden Death: Ein dynamisches Gründerduo Oliver Schmökel war früher selbst aktiver Eishockeyspieler und seine Leidenschaft für diesen Sport wird wohl nie zu Ende gehen. Als seinen Lieblingsspieler aller Zeiten gibt er den Kanadier Bobby Orr an, der bezeichnenderweise zwischen 1966 und 1978 für die Boston Bruins spielte. Außerdem gibt er als seine Hobbys Bier brauen und natürlich auch trinken an. Im Dienste der Sudden Death Brauerei absolvierte er eine Ausbildung zum Biersommelier, um die Qualität der eigenen Biere sicherstellen zu können. Er sagt selbst, aus Büchern werde man nicht schlau, wenn man das Gelesene nicht selbst ausprobieren würde. Wie es sich für einen echten Kerl gehört, steht Oliver auf Punk Rock und Classic Rock. Etwas härter mag es da schon Ricky Nagel, der bei seiner Lieblingsmusik Metal angibt. Er ist gelernter Betriebswirt und gemeinsam mit Olli „Head of Sudden Death“. Sein absoluter Lieblingsspieler ist Ray Bourque, der auch für die Boston Bruins auflief. Mario Lemieux steht allerdings neben Bourque ganz oben auf der Liste, auch wenn dieser für Pittsburgh Penguins spielte. Neben Bier brauen und Bier trinken fährt er leidenschaftlich gern Motorrad. Manchmal darf es aber auch ruhiger werden, nämlich wenn er sich mit Angel und Boot auf den See zum Fischen begibt. [...]

mehr

Anschrift

Sudden Death Brewing
Pönitzer Weg 36
23684 Pönitz

E-Mail: info@suddendeathbrewing.de
Telefon: 0160 – 5547894

Über diesen Bierstil

Das böhmische Pilsen ist Namensgeber für das Pilsner Bier. Oftmals wird es schlicht Pils genannt und erfreut sich vielerorts großer Popularität. Deshalb wird es so gut wie überall gebraut oder getrunken. In Deutschland zählt das Pilsner zu den beliebtesten Bieren. Von zehn bestellten Bieren werden neun als Pils ausgeschenkt. Beim Ausschank gibt es wichtige Dinge […]

mehr

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Zwischensumme
0,00
Gesamtsumme
0,00
Einkauf fortsetzen