Münchner Hell

1,50

Enthält 19% MwSt./USt.
(3,00 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Münchner Hell

1,50

Enthält 19% MwSt./USt.
(3,00 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Sorte: Helles
Herkunft:  deut Deutschland
Alkoholgehalt: 4,8 %-vol.
Stammwürze: 12,5 °P

20 vorrätig

MHD: 02/09/2022 | Lagertemperatur: 6 °C 

Inhaltsstoffe

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe .

Über dieses Bier

Original Münchner Hell bestehend aus heller Freude, Münchner Wasser und höchster Braukunst. Was als Traum in der Garage 2006 begann, ist 15 Jahre später Realität. Wir sind eine von nur sieben Brauereien, die ein Münchner Hell brauen dürfen – Hell Yeah.

Über die Brauerei

Mit der Giesinger Biermanufaktur und Spezialitäten Braugesellschaft gründeten junge Unternehmer 2008 in München die erste neue Brauerei seit Jahrzehnten. Die Ursprünge liegen in einer Doppelgarage, die der heutige Geschäftsführer Steffen Marx und sein damaliger Braumeister Tobias Weber für ihre Kreationen nutzten. Mit eigenwilligen Frucht- und Gewürzbieren erlangte das Duo Bekanntheit im Süden der bayerischen Landeshauptstadt. Heute entstehen in der neuen Braustätte mit Bräustüberl rund ein Dutzend vorrangig klassische Sorten wie Helles und Weißbier. Daneben findet „Giesinger Craftiges“ mit modernen Bieren zahlreiche Anhänger. Beim Start im winzigen sogenannten „Labieratorium“ an der Heilig-Kreuz-Kirche von Untergiesing deutete nichts auf den schnellen Erfolg hin. Innerhalb von zehn Jahren steigerte das Team des in Mecklenburg-Vorpommern geborenen Gründers den Verkauf von kaum 300 Hektoliter auf über 11.000 Hektoliter im Jahr. [...]

mehr

Anschrift

GIESINGER BIERMANUFAKTUR &
SPEZIALITÄTENBRAUGESELLSCHAFT MBH

Martin-Luther-Str. 2
81539 München
Deutschland

Über diesen Bierstil

Der Begriff „Lagerbier“ ist eine historische Qualitätsbezeichnung für Biere, die bis zu vier Monaten, vereinzelt auch länger, im Keller lagern. Gerade in Bayern zählt das untergärige Gerstenbier seit dem 19. Jahrhundert zu den häufigsten Biertypen. Die Farbe der Biere war zu diesem Zeitpunkt noch sehr unterschiedlich. Im Juli 1829 veröffentlichte die Zeitschrift „Wöchentlicher Anzeiger für […]

mehr

Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping