Hopfen Festbier

1,60

Enthält 19% MwSt./USt.
(3,20 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Hopfen Festbier

1,60

Enthält 19% MwSt./USt.
(3,20 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Sorte: Saison
Herkunft:  Deutschland
Alkoholgehalt: 6,0 vol.%

22 vorrätig

MHD: 20/03/2023 | Lagertemperatur: 6 °C 

Inhaltsstoffe

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe .

Hopfen

Über dieses Bier

Mit diesem Bier feiern wir die Hopfenernte in
der Hallertau. Malzaromatisch, vollmundig
und hopfenbetont.
Ein Bier so markant und authentisch wie die
Hallertau selbst.

Über die Brauerei

Schlossbrauerei Au-Hallertau
Stolz ist die Schlossbrauerei auf mehr als 425 Jahre Brauereigeschichte, wird doch auf dem Schloss-Areal seit mehr als 425 Jahren erfolgreich Bier gebraut. Doch es ist mehr als eine Vermutung, dass schon viele Jahre vorher am Ort Bier gebraut wurde. Nachweislich ist, dass seit 1590 in der Schlossbrauerei Au Bier gebraut wird. In der Schlosschronik von Au ist nachzulesen, dass ein Brauer Schwaiger aus Nandlstadt seiner Herrschaft Bier gebraut hat. Die Schlosschronik belegt dann den häufigeren Besitzerwechsel von Schloss und Brauerei. Die Freiherren von Thurn waren bis 1642 die Besitzer von Schloss und Brauerei. Ihnen folgten für die Jahre von 1544 bis 1669 die Freiherren von Fraunhofen als Eigentümer der Liegenschaft. Die heutige Brauerei – so die Chronik – wurde im Jahr 1792 erbaut. Weniger bekannt dürfte die Tatsache sein, dass auch die Grafen Montgelas für eine kurze Dauer (1833 – 1845) Schloss und Brauerei im Besitz hatten. [...] mehr

Anschrift

Schlossbrauerei Au-Hallertau
Willibald Freiherr Beck v. Peccoz GmbH & Co. KG
Schlossbräugasse 2
84072 Au-Hallertau

Telefon: +49 (0)8752-8632-0
FAX: +49 (0)8752-8632-30
E-Mail: info@auerbier.de

Über diesen Bierstil

Saison
Das Saison (manchmal auch Farmhouse Ale genannt) ist ein traditioneller, belgischer Bierstil, der seinen Ursprung in der Region Wallonien hat und entlang der französischen Grenze verläuft. Saisonbiere wurden früher nur in den Wintermonaten gebraut, wenn die Landarbeiter, die sogenannten „Saisoniers“, weniger mit der Arbeit auf ihren Feldern eingespannt waren. Das Bierbrauen war damit auch gleichzeitig Vorbereitung für das Frühjahr und den Sommer, wenn die warmen Temperaturen Brauen unmöglich machten. In der Vergangenheit war es üblich, Biere sehr lange gären und reifen zu lassen, bevor man sie trank. [...] mehr

Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping