Automatisierungstechnik für die Feldschlösschen-Brauerei: Wesentliche Prozesse wie Überwachung und Temperaturregelung werden von Siemens Automation and Drives geliefert. (Quelle: Siemens)

Industrielle Revolution im Brauwesen: Firma Siemens

Das Zeitalter der Industrialisierung machte im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert auch vor der Kunst des Bierbrauens nicht halt: die Entwicklung von Brauereien mit industriellen Charakter, die Entstehung von Kälteerzeugungsanlagen, Abfüll- und Verpackungsanlagen – all dies revolutionierte in den letzten 200 Jahren das Brauwesen. Bier wurde zu einem industriell produzierten Masseprodukt, überall und jederzeit zu genießen und fester Bestandteil der westlichen Kultur. Die Firma Siemens hat seit ihrer Gründung 1847 ebenfalls maßgeblich zur Entwicklung des Brauwesens beigetragen, vor allem im Bereich der Automatisierung von Produktionsabläufen in den Brauereien selbst.

 

Motoren und Kühlung – die industrielle
Revolution im Brauwesen beginnt

Im neunzehnten Jahrhundert machte die Erfindung von so genannten Ammoniakkühlkompressoren durch den Erfinder und Ingenieur Carl Linde erstmals das Brauen von Bier das ganze Jahr über unabhängig von den Außentemperaturen möglich. Die Kälteanlagen konnten aber erst mit leistungsfähigen Elektromotoren zuverlässig funktionieren. Diese hielten Ende des neunzehnten Jahrhunderts Einzug in die Industrie und machten viele Produktionsabläufe erst möglich. Hier spielte Werner von Siemens bereits eine wichtige Rolle, denn er entwickelte den ersten elektrischen Generator und bereitete den Weg für die Starkstromtechnik, welche die Produktion elektrischer Energie in großem Umfang ermöglichte.

Die Automatisierung des Bierbrauens begann mit der Entwicklung der ersten effizient arbeitenden Elektromotoren, denn diese ermöglichten zum Einen den Einsatz von Kühlmaschinen bei der Produktion und Lagerung, und zum Anderen die Entwicklung von Abfüll-, Flaschenwasch- und Ettikettieranlagen. So wurde es möglich, hohe Produktionszahlen in relativ kurzer Zeit zu erreichen mit einem minimalen Aufwand an Arbeitskraft. Das moderne Brauwesen war geboren.

Siemens liefert für Brauereien unter anderem Technik für Energieversorgung, Automatisierung, Prozesssteuerung und Wasseraufbereitung. (Quelle: Siemens)
Siemens liefert für Brauereien unter anderem Technik für Energieversorgung, Automatisierung, Prozesssteuerung und Wasseraufbereitung. (Quelle: Siemens)

 

Die Abfüllanlagen – komplexe Maschinen
auf dem Weg in die Zukunft

Die Abfüllanlagen sind der aufwendigste Bereich in einer Bierbrauerei, denn sie benötigen sehr viel Platz für Maschinen, Stapelflächen und Transportstrecken der Flaschen oder Dosen. Gleichzeitig hängt der komplette Prozess des Abfüllens von der einwandfreien Kommunikation der Maschinen untereinander ab. Dabei werden der Trockenteil (Auspacken, Einpacken, Palettieren), der Nassteil (Reinigung, Abfüllung, Verschließen der Flaschen) sowie der Teil für Paletten und Kästen unterschieden. Bei der Entwicklung derartiger dreiteiliger Abfüllanlagen war die Firma Siemens von Anfang an beteiligt und vertreibt diese auch heute noch.

1
2

Weiterlesen