Bier der Woche, Matthias Ebner

Matthias Ebner empfiehlt: Brown Ale von Tilmans Biere

Bier der Woche

Nun ist es soweit, wir gehen mit unserem Shop online und bieten euch eine erste Auswahl an Bierspezialitäten an. Regelmäßig wollen wir euch interessante Spezialitäten als „Bier der Woche“ näherbringen, die uns besonders gefallen haben. Doch was nur als erstes nehmen? Welches Bier? Welche Brauerei? Gar nicht so leicht. Daher wollten wir uns so lange Zeit wie möglich lassen und haben uns am vergangenen Wochenende uns am Craft Beer Fest München Inspiration geholt. Dort fiel dann aber unsere Entscheidung relativ schnell und so präsentieren wir heute unser Bier der Woche:

Brown Ale von Tilmans Biere aus München
Tilmans Brown Ale war eines der Biere in unserer großen Verkostung im April (mit über 30 Brauern und Experten), welches am besten bewertet wurde. Und das hat durchaus Gründe.

Bierhandwerk-Werbung-Shop2

Aussehen: Das Bier ist – wie der Name schon erahnen lässt – bräunlich bzw. kupferfarben mit einer schönen gleichmäßigen Trübung. Der Schaum aus der Flasche eingeschenkt ist kompakt. Die braune 0,33l Flasche und dessen Etikett ist wie bei allen Bieren von Tilmans von einem Künstler designt.
Geschmack: Das Bier riecht schon im ersten Eindruck sehr fruchtig und lässt auf entsprechenden Hopfeneinsatz schließen. Ein Blick in die Setcard des Bieres verrät die Verwendung von Citra und Centennial Hopfen aus dem Yakima Valley, USA. Beides sehr aromatische Hopfensorten, die wunderbar mit der obergärigen Ale Hefe kombiniert wurden. Der Karamellmalzanteil im Bier verleiht dem Bier eine schöne Cremigkeit. Die 13,5° Plato Stammwürze verleihen dem Bier einen kräftigen Körper und bringen 5,8 % Alkohol mit. Im Geschmack überzeugt vor allem das Spiel aus Süße und Fruchtigkeit. Ich würde sagen, dass es sich vorwiegend um Citursnoten handelt. Weitere Fruchtaromen umspielen das Bier in einem runden und weichen Abgang. Die Spritzigkeit ist mild und dem Bierstil angepasst.

 

Brown Ales, vor allem in den britischen Gefilden als traditionelles Bier bekannt, sind selbst im Craftbier Markt in Deutschland weniger oft gesehen. Umso schöner die Abwechslung mit diesem Bier. Die Interpretation des Brown Ales von Tilman ist modern, ohne den Ursprung des Bieres zu vergessen.

Das Bier würde ich zu diversen Gelegenheiten trinken. Aber es passt sicher gut zu einer abendlichen Brotzeit. Würziger Käse, Geräuchertes, Speck und ein kräftiges Krustenbrot. Das fruchtige und malzige Spiel im Bier macht es zu einem sehr flexiblen Begleiter zu einer Vielzahl an Gerichten. Einfach mal abends mit ein paar Freunden eine Brotzeit richten, Fußball EM schauen und dazu ein, zwei Brown Ales von Tilmans trinken. Ich bin mir sicher, das wird euch schmecken.


Galerie

Autor
Matthias Ebner Matthias „Tissi“ Ebner

Ein gutes Bier kann einem mehr Freude und Genuss bereiten als viele andere Getränke. Kein Wein und keine Spirituose kann solch eine Bandbreite, Komplexität aber vor allem Vielfalt darbringen wie ein gepflegtes Bier. Egal ob Helles, Pils oder ein Double IPA, jeder Bierstil hat für mich seine Reize und faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Die aktuelle Kreativ-Bier-Bewegung, welche den deutschen Markt in Atem hält, freut mich als „Weihenstephaner“ Brauingenieur umso mehr. Kreativität zu wecken und zu fördern, habe ich mir zur Aufgabe gemacht und vor einigen Jahren den Innovationswettbewerb für Getränke und Lebensmittel an der TUM in Weihenstephan entwickelt. Den Studierenden es zu ermöglichen, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen und sie dabei zu beraten ist wohl eine der spannendsten Aufgaben, die ich bis jetzt hatte. Menschen für das Thema Bier und Kreativität zu begeistern ist meine Passion geworden und ich hoffe, dies noch so lange wie möglich tun zu dürfen.